Ob es um die Erblichkeit von Intelligenz geht, um die Einflüsse von unbewussten Hirnprozessen auf unser Verhalten oder um die Frage, was psychisch gesehen normal ist und was krank: Die Wissenschaften prägen mehr und mehr unser Bild von der Welt und uns selbst.

 

Um so wichtiger ist es mir als Wissenschaftsjournalist, Lesern Forschungsergebnisse der Psychologie, der Neurobiologie und der Medizin zu vermitteln. Das A und O ist dabei zu erklären, was diese Ergebnisse eigentlich bedeuten: immer verständlich, lebendig und mit einer fundierten Einordnung.

 

Seit 2009 verbinde ich als freier Wissenschaftsjournalist meine Leidenschaft für komplexe Themen mit der Zurückhaltung des philosophischen Blicks: für Bild der Wissenschaft, Psychologie Heute, Gehirn&Geist, die Frankfurter Rundschau und andere Medien.  

 

 

Aktuelles


Nicht überall auf der Welt fühlt man gleich. Mein aktueller Beitrag für die Welt am Sonntag.